bullet 

 

 

 

 

 

Zoom 450 von Protech.

So, nachdem ich den LMH genug gequält hatte, hab ich mir im Herbst 2006 einen Nachfolger gekauft. Der Shop meines Vertrauens war dabei Buschlieger, die stets durch ihre Kompetenz und den guten Service überzeugen. Die Entscheidung war nicht ganz einfach, da es doch eine Vielzahl von Auswahlmöglichkeiten in der 450er Größe gab. Letzendlich hab ich mich für den Zoom 450 entschieden weil mir der Heli in der technischen Ausführung gefallen hat und ich nicht auch noch einen Trex haben wollte (wobei der mit Sicherheit nicht besser oder schlechter ist).
Der Aufbau beschränkte sich im Prinzip auf den Einbau der Elektronik und des Antriebs. An sonsten war der Heli ja vormontiert. Man sollte allerdings alle Schrauben mal auf festen Sitz prüfen und ggf. mit Schraubensicherung sichern.
Ich habe zu Anfang einen 450TH mit 15er Ritzel, einen Kontronik Jazz 40-18-6, 3x FS60, ein HS3107 und ein Hitec GY401 eingesetzt. Das Ganze wird aus 3S1P Lipos von Dualsky mit 2250mAh Kapaziät mit Energie versorgt. 

 

 

 

 

 

IMG_0154

IMG_0155

IMG_0157

IMG_0158

IMG_0159

IMG_0148

IMG_0149

IMG_0150

IMG_0151

IMG_0152

Zoom2

 

 

 

 

 

Die Einstellerei will ich hier nicht beschreiben. Da gibt es bei RC-Movie von Jens Glamann sehr schön und auch für den Anfänger verständlich gemachte Videos. Wer es nach diesen Anleitungen einstellt, wird kaum Probleme haben.
Da es die Filmchen zu dem Zeitpunkt wo ich den Heli einstellen mußte noch nicht gab, hat Jens mir persönlich dabei geholfen und es mir erklärt. Für den Anfang habe ich die Pitschwere auf  +10/-3 Grad eingestellt, was auch absolut ausreichend ist. Schließlich mußte bzw. muß ich ja auch noch lernen und kann noch nicht auf dem Kopf fliegen.
So eingestellt hab ich einige Flüge unternommen, zuerst mit Schweben, dann mit Achten und schließlich recht zügig auch leichten Rundflug. Und es kam wie es kommen mußte, ich hatte eine Erdung. Der Heli kam ziemlich zügig auf mich zu, hab Angst gekriegt und das Teil in einiger Entfernung ins Feld gehauen. Tja, Rotorwelle, Blattlagerwelle,Rotorblätter wären im Eimer.

 

 

 

 

 

Zoom-Absturz

Zoom-Absturz1

Zoom-Absturz2

Zoom-Absturz3

 

 

 

 

 

Nun ja, schnell bei Buschflieger bestellt (und mit schnell meine ich das die Lieferung nach zwei Tagen da war) und wieder aufgebaut. War auch kein Problem, alles überprüft und neu eingestellt. Doch der erste Test war ernüchternd; das Ding schüttelte sich so stark, das es unfliegbar war. Also alles wieder auseinander, alles wieder kontrolliert und wieder zusammen, da kein Fehler zu sehen war. Dann das gleiche Spiel wieder, Schüttelfrost! Keine Ahnung, in mehreren Foren gefragt, mit den Helikollegen gesucht, aber nichts gefunden. Das ging soweit das ich das Risko einging und den Heli an einen “Fremden” aus einem Forum geschickt habe, der sich damit auskannte. Kurze Red, langer Sinn, er hatte auch keinen Fehler gefunden. Hab ihn dann wieder zurück bekommen und weiter getestet, mit Auswuchten und was weis ich für Tests, bis sich irgendwann das Chassis in seine Bestandteile auflöste. Nu war er ganz kaputt.   

 

 

 

 

 

Zoom-Absturz

Zoom-Absturz1

Zoom-Absturz2

Zoom-Absturz3

Zoom-Absturzz

 

 

 

 

 

Den wirklichen Grund der Vibrationen und der letztendlichen Zerstörung werde ich wohl nie erfahren. Doch da alle Teile bis auf des Chassis ausgetauscht worden waren, denke ich das das Chassis eine Beschädigung hatte. Aber alles nur Spekulation. Ich hatte jedoch vorgebaut und schon mal einige gebrauchte Ersatzteile besorgt, unter anderem mehrere Chassis und Teile wie z.B. eine Alutaumelscheibe usw. Damit hab ich dann den Heli wieder aufgebaut und seitdem funktioniert er tadellos.
Diverse Änderungen hab ich dabei oder seit dem durchgeführt:
Taumelscheibenservos getauscht - jetzt FS3110 (hatte Zuckungen, deshalb der Austausch der Servos - Ursache konnte aber nicht wirklich den Servos zugeordnet werden).
Taumelscheibe und Hebel aus Alu angebaut (waren ja bei den Teilen dabei - müssen aber nicht sein!)
Antriebsmotor gegen 450F mit 10er Ritzel getauscht - Motor ist durchzugstärker, macht aber in Verbindung mit dem Ritzel ein heiden Spektakel. Flugzeit mit den 2250er Lipos zwischen 7min und 10min.
Akkutechnisch hatte ich mir noch ein 2200mAh 30C Dualsky zugelegt, welchen ich aus eigener Dummheit (falsche Einstellung beim Laden) zerstört habe. Doof, war der beste Akku. Hab dann noch mal Versuchsweise drei “billige” Lipos bei Freakware gekauft, die sich nach nunmehr 25-30 Zyklen “dicke Backen” machen. Ander Kollegen haben die gleichen Erfahrungen mit denen. Es lohnt sich also immer noch was mehr Geld für was Anständiges auszugeben.
Nun, soweit mein Bericht. Ich hoffe der Zoom 450 fliegt noch eine lange Zeit damit ich noch mehr üben und lernen kann. Möchte schliesslich auch mal ein bisschen Kunstflug, also Rollen, Loops usw. (kein 3D) fliegen.

 

 

 

 

 

Motions_IMG_6033

Motions_IMG_6074

Motions_IMG_6114

Motions_IMG_6138

Motions_IMG_6340

Motions_IMG_6372

Motions_IMG_6970

 

 

 

 

 

bullet