bullet 

 

 

Die Deimos, von Jan Nicolas (www.rc-raceboats.de), war wieder ein Hydroplane. Zu diesem Boot gibt es dort im Forum viele Einträge und Bautips. Die ganz Harten, rüsten dieses Böötchen mit einem BL- Motor Viper 35/6 von Hopf (www.hopf.de) aus und fahren damit irrsinnige Geschwindigkeiten (man sprich so von ca.100 km/h und mehr). Ich wollte jedoch auch hier erst mal einen anderen Weg gehen. Zuerst hatte ich einen LRP Speed 400 S eingebaut und versuchen das Boot damit zum laufen zu bringen.

 

 

 

 

 

                   

 

 

 

 

 

                   

 

 

 

 

 

                   

 

 

 

 

 

Leider musste ich, bei der ersten Testfahrt, aufgrund von Störungen, eine Kollision mit dem Ufer hinnehmen. Die daraus resultierte Beschädigung erwies sich zwar als heftiger Einschlag, war jedoch nicht irreparabel. Also fing ich an zu Spachteln und aufzubauen. Doch hatte ich ein Loch geschlossen, tat sich an anderer Stelle ein anderes auf. Der Rumpf hatte erhebliche Fertigungsmängel, die ich als Perfektionist nicht so hinnehmen konnte. So nahm ich Kontakt mit dem Hersteller auf, der sich bei mir für seine “Arbeit” entschuldigte, das ganze jedoch damit rechtfertigte, das er das ja nur so zum Spaß gemacht hätte und andere daran teilhaben lassen wollte. Für eine seiner zukünftigen Kreationen, die dann “professionell” hergestellt werden sollen, würde er mir aber einen Rabatt einräumen, da die Form des Bootes nicht mehr zu gebrauchen sei, mir aber im Moment auch kein Ersatz anbieten könne. Also sprach ich noch mit meinem Modellbaukollegen, der schon einiges an Laminiererfahrung hat, besprach das Ganze im Beisein des Objektes mit Ihm, mit dem Resultat, das er auch der Meinung sei, das ich damit nicht glücklich würde. Also Projekt abgebrochen d.h. Rumpf verkauft.

 

 

 

 

 

bullet